Die Aßlarer Freizeitwochen im Herbst sind zu Ende. Es war toll.

Bombige Stimmung beim Herbstferienprogramm

Für die zweite Herbstferienwoche hatten die Mitarbeitenden der Kontakt- und Beratungsstelle wieder tolle Pläne gemacht. Denn it rund 350 Kursplätzen sollte Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren eine vergnügliche Herbstferienwoche geboten werden.

Das das Organisationsteam alles richtig gemacht hatte, zeigte sich schon nach dem Vorverkauf, bei dem fast alle Plätze ans Kind gebracht wurden.

Kein Wunder, gab es doch Aktionen für Kreative, Sportbegeisterte, Filmfans, Wissenschaftsnerds, Naturliebhaber, angehende Küchenmeister*innen, Bastler- und Tüftler*innen.

Selbstverständlich wurde auf die Einhaltung der aktuellen Corona-Regelungen geachtet. Den jungen Teilnehmenden fiel das jedoch kaum auf. Zu groß waren Freude und Begeisterung bei den vielseitigen Kursen.

Vom Lichterkettenbasteln, über das saisonale Kürbisschnitzen und den wilden Parcours-Kurs bis zu den Ausflügen zum Schloss Braunfels (mit Führung) und in Chemikum in Marburg waren alle Angebote ein voller Erfolg. Und dann erst das Apfelsaftpressen mit Kartoffelpuffer-Essen in Werdorf und das Pizzabacken im Backhaus Berghausen: einfach lecker!

Nur die Gruselwanderung musste ausfallen, da Sturmtief „Ignaz“ dem einen Strich durch die Rechnung machte.

An dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön an alle Vereine, die bei der Durchführung der Herbstferienwoche geholfen haben.

Das Team der Kontakt- und Beratungsstelle freut sich schon auf das nächste Ferienprogramm mit vielen begeisterten Kindern, Jugendlichen und Helfenden.

 


Jana Göpfert
Kinder- und Jugendarbeit Aßlar, Förderkurse, Ferienprogramm, Bücherei
Tel.: 06441 209882 jana.goepfert@kontakt-asslar.de

Kerstin Müller
In tiefer Verbundenheit nehmen wir Abschied von einer liebenswerten Kollegin, die uns vor ihrer Zeit verlassen hat. Du hast uns als Mensch und Arbeitskollegin lange begleitet, nun bist du uns entschlafen. Keiner wird dich je bei uns vergessen!